Struktur der Arbeitsgruppe

Name, Sitz und Tätigkeitsbereich

Die Arbeitsgruppe ist, als "Zweigverein" der "Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft" zu sehen, welcher keinen eigenen Vereinscharakter besitzt. Der Sitz (Kontaktadresse) der Arbeitsgruppe ist der Wirkungsort des jeweiligen Vorsitzenden.


Zweck

Die Tätigkeit der Arbeitsgruppe ist nicht auf Gewinn ausgerichtet. Sie bezweckt eine enge Zusammenarbeit jener Mitglieder der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft, die ein spezielles Interesse an der Untersuchungsmethode der Echokardiographie besitzen. Das Ziel ist eine Förderung der Kenntnisse dieser Untersuchungsmethode und eine Sicherung der Ausbildungsqualität. Der Zweck soll durch gemeinsame Aktionen (wie Veranstaltung von Kongressen und Fortbildungseminaren, gemeinsame Forschungsprojekte) sowie regelmäßige Aussendungen und Informationen der Mitglieder erreicht werden.


Mitglieder

Jedes ordentliche Mitglied der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft kann auch Mitglied der Arbeitsgruppe werden und besitzt damit auch Stimmrecht in der Hauptversammlung der Arbeitsgruppe.

Unterstützende Mitglieder sind jene Einzelpersonen oder Firmen, die durch einen finanziellen Beitrag auf das Subkonto der Arbeitsgruppe (im Rahmen der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft) die Tätigkeit der Arbeitsgruppe fördern wollen. Sie besitzen kein Stimmrecht in der Hauptversammlung.


Statuten

Beginn der Mitgliedschaft

Erfolgt auf Antrag an die Vorsitzenden, wobei der Beitritt zur Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft bereits vollzogen sein muß.

Organe der Arbeitsgruppe

Die Organe der Arbeitsgruppe sind:

a) die Vorsitzenden
b) der Nukleus
c) die Hauptversammlung

zu a)
Die Vorsitzenden sind die leitenden Organe der Arbeitsgruppe und die führenden Mitglieder des Nukleus. Sie sind dem Vorstand der "Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft" verantwortlich und in allen Belangen im Namen der Arbeitsgruppe zeichnungsberechtigt.

Der Vorsitzende und sein Stellvertreter werden durch die Hauptversammlung bestimmt (einfache Mehrheit). Der Vorschlag zur Wahl erfolgt durch den Nukleus (2/3 Mehrheit). Im Falle einer Rückweisung durch die Hauptversammlung hat der Nukleus einen neuen Vorschlag zu erstellen.

Die Amtsperiode des Vorsitzenden beträgt 2 Jahre, der Stellvertreter (welcher jeweils durch die Hauptversammlung bestimmt wird) rückt nach einer ebenfalls 2-jährigen Amtsperiode automatisch in die Vorsitzendenposition.

Eine Wiederwahl in die Funktion des Vorsitzenden ist frühestens 2 Jahre nach seinem Ausscheiden möglich.

zu b)
Der Nukleus bestimmt die Aktivitäten der Arbeitsgruppe. Er setzt sich aus Kardiologen zusammen, die durch ihre Arbeiten auf dem Gebiet der Echokardiographie besondere Reputation erlangt haben. Die Mitglieder sollen an einer Abteilung mit Schwerpunkt Kardiologie arbeiten, wobei darauf Bedacht genommen werden sollte, daß eine österreichweite Repräsentanz gewährleistet ist.

Der Nukleus sollte auf max. 20 Mitglieder begrenzt sein, wobei jedes Zentrum nur mit einer Person vertreten sein darf. Ein Antrag auf Mitgliedschaft im Nukleus ist an die Vorsitzenden schriftlich zu stellen, eine Aufnahme erfolgt durch 2/3 Mehrheit der Abstimmung im Nukleus. Selbes Mehrheitsverhältnis ist auch für eine allfällige Abwahl eine Nukleusmitgliedes erforderlich, welche zur Diskussion gestellt werden kann, wenn eines der Mitglieder bei mehr als zwei aufeinanderfolgenden Nukleussitzungen leiblich nicht anwesend ist.

Es sollen mindestens 3 Sitzungen des Nukleus pro Jahr erfolgen, wobei die eine in Verbindung mit dem Österreichischen Kardiologentreffen bzw. der Frühjahrstagung der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft, eine Sitzung im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Innere Medizin und eine Sitzung (in der Mitte des Jahres) unabhängig von einer sonstigen Veranstaltung abzuhalten ist. Den beiden Vorsitzenden kommt das Recht zu, im Bedarfsfall eine außerordentliche Sitzung einzuberufen. Die Richtlinien der Einberufung des Nukleus entsprechen denen der Einberufung der Hauptversammlung.

Jedes Mitglied des Nukleus ist berechtigt eine Vertretung für die Nukleussitzungen namhaft zu machen. Beschlüsse des Nukleus erfolgen mit einfacher Mehrheit (Ausnahmen sind personelle Entscheidungen wie die Wahl des Vorstandes, Funktionsbesetzungen innerhalb des Nukleus und die Entscheidung über Aufnahme bzw. Ausschluß von Mitgliedern - diese haben jeweils mit 2/3 Mehrheit zu erfolgen).

Die Aufgaben des Nukleus sind wie folgt:

  • Informationsausstausch und Weitergabe unter den Mitgliedern der Arbeitsgruppe
    Kommunikation mit anderen nationalen und internationalen Arbeitsgruppen
  • Qualitätssicherung
  • Erstellung von Ausbildungsrichtlinien
  • Organistaion von Fortbildungsveranstaltungen
  • Mitwirkung an der Programmgestaltung von Veranstaltungen der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (Jahrestagung) und anderer medizinischer Gesellschaften
  • Organisation und Unterstützung von wissenschaftlichen Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Echokardiographie, beratende Funktion gegenüber berufspolitischen Entscheidungsgremien (Ärztekammer, Sozialversicherungsträger)

Folgende Teilbereiche der Echokardiographie sollten in Form von Untergruppen bearbeitet werden, wobei die Namhaftmachung derselben parallel zur "European working-group on the echocardiography" erfolgte. Jeder Untergruppe steht ein Leiter und Stellvertreter vor. Ihre Aufgabe ist es, Aktivitäten auf dem jeweiligen Teilbereich zu entwickeln und zu organisieren.

  • Streßechokardiographie/Ischämie
  • Transösophageale Echokardiographie
  • Intravasculäres Imaging
  • Standardisierung und Ausbildung
  • Kontrastechokardiographie
  • Ventrikelfunktion
  • Gewebscharakterisierung
  • Herzklappenerkrankungen
  • Perioperative Echokardiographie

Aktuelle Veranstaltungen

Mediterranean Cardiology Meeting


Clinical & Interventional Cardiology

28.-30 Mai 2017

Catania, Italien

> mehr

Jahrestagung der ÖKG 2017


7. bis 10. Juni 2017

Kongresszentrum Salzburg

Auerspergstraße 6

5020 Salzburg

 

mit Beteiligung der Österreichischen Gesellschaft für...

> mehr

Angiologische Sommerakademie Wien Berlin 2017


15. bis 17. Juni 2017

Park Royal Palace Vienna

1140 Wien, Schloßallee 8

> mehr

CARDIOSTIM-EHRA EUROPACE 2017


18. - 21. Juni 2017

Wien

> mehr

18th Annual Cardiologists Conference


19.-21- Juni 2017

Paris, Frankreich

> mehr